Nachdem wir uns den Weg durch die tanzende Menschenmenge am Carnaval gebahnt hatten, trafen wir endlich beim Camarote do Nana ein und das Fest konnte in aller Ruhe mit allen Annehmlichkeiten beginnen

Das Camarote do Nana wurde in einem alten Hotelgebäude eingerichtet und verfügte über zwei Konszertbühnen für die Shows innerhalb des Clubs einer zusätzlichen zwei-stöckigen Tribune die es erlaubt die Trio Elétrico’s und die tanzenden Bloccos zu beobachten. Zusätzlich verfügte das Camarote über einen eigenen separaten und abgesperrten Strandzugang. Für den kleinen und grossen Hunger war ebenfalls gesorgt. Churrasceria, Pizzeria, Snackbar, Sushi Restaurant etc… boten alles an was das Herz begehrt. Ebenfalls versorgten Kellner die Gäste mit nachschub an alkoholischen und nicht-alkoholischen Getränken, egal wo man sich gerade befand. Dies war jedoch nicht alles, wurde man langsam müde, konnte man sich in Ruhezonen mal hinlegen und sich sogar professionell massieren lassen.

Der Vorteil eines Camarotes ist, dass man einen Preis bezahlt, den Carnaval in Salvador, das grösste Strassenfest weltweit, unbesorgt geniessen kann und all inklusive isst, trinkt und tanzt….

Die Shows am Carnaval

Während des Carnavals kann man im Überfluss der brasilianischen Musik fröhnen. Ob Band auf dem Trio Elétrico oder Show im Camarote, Musik ist das zentrale Element an diesem Fest. So genossen wir denn sowohl den Umzug auf der Strasse als auch die Konzerte von Nethinho und  O Tchan.

Auf der Tribüne welche zum Strassenumzug zeigte, waren die Trio Elétrico’s bei ihrer Performance zu sehen, die Leute sangen und tanzten. Man konnte jedoch auch nur der vorbeiziehenden Menschenmenge nachschauen und hin und wieder fand man creative Outfits die sich in der Menge tummelten. Wir hatten Glück, als wir auf der Tribüne waren, präsentierte gerade Claudia Leite (in Brasilien neben Yvete Sangalo ein Superstar) ihre Schow.

Nach einer Weile zog es uns wieder zu den kleineren Bühnen im Camarote wo diverse Samba Combos aufspielten. So gegen 22:00 Uhr begaben wir uns dann an die Bühne in der nähe des Strandes auf der gerade Nethino mit seiner Band vorspielte. Das Konzert dauerte ungefähr bis Mitternacht.  Danach stärkten wir uns in einem der vielen Restaurants im Camarote. Nach einer angenehmen Massage, die im Camarote von professionell Masseuren und Masseusen durchgeführt wurde, waren wir dann um 02:00 bereit für das von meiner Frau langersehnte Konzert der Gruppe O Tchan. Ich muss zugeben ich schlief schon fast ein, da meine Frau die Band unbedingt noch sehen wollte, gab ich mir einen Ruck und kämpfte gegen meine Müdigkeit an. Ja ich muss sagen, dass ich nicht so ausdauernd bin wie meine brasilianischen Kollegen. So gegen 04:00 am Morgen war es dann soweit, ich blickte in das höchstzufriedene Gesicht meiner Frau. Ja, obwohl der Abend doch länger dauerte als ich dachte, hat sich ein Besuch im Camarote do Nana ausbezahlt und uns eine super Party beschert.

carnaval salvador 2017

Camarote do Nana

So gegen 04:30 am Morgen machten wir uns dann auf die Suche nach einem Taxi. Aufgepasst, die Taxis die gerade in der nähe des Circuits sind kosten unglaublich viel im Verhältnis zu den ein bisschen weiterentfernten. Hierbei muss ich sagen, dass ich Glück habe und meine Frau von Salvador ist, somit kann sie genau einschätzen ob der Taxist überteuerte Fahrten anbietet. Die Preise verliefen zwischen 25 bis 150 Reais die verlangt wurden. Wohlgemerkt ich rede hier von den offiziellen Taxis und die gleiche Strecke. Ja das ist halt Brasilien. Wenn man ein bisschen weiter geht und nicht die am Circuit bereitstehenden Taxis nimmt, bekommt man auch bessere Preise. Bei alle dem ist es jedoch wichtig zu sagen, dass es besser ist in jedem Falle ein Taxi zu nehmen, das ist sicherer. Übrigens mittlerweile funktioniert auch UBER ganz gut in Brasilien. Wir haben auch schon einige Male davon profitiert. Es kommt weitaus günstiger als mit dem Taxi.  Nach einer angenehmen Fahrt mit dem Taxi nach Hause, viel ich müde und zufrieden ins Bett und schluf mich so richtig aus, Im Gegensatz zu meiner Frau die bereits wieder früh aufstand um mit unserem Pathenkind auf den Kinder-Carnaval am Pelourinho zu gehen. Ja hier konnte ich wirklich nicht mehr mithalten. Ja meine Frau hat hier unserem Gottimeitli wirklich eine Riesenfreude bereitet. Hut ab, danach war es dann aber auch definitiv Zeit für meine Frau um sich zu erholen.