Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“
Itacaré Erholung und Natur südlich von Salvador „Part two“

Von Camamu nach Itacaré war es dann noch eine gemütliche 45 minütige Fahrt. Als wir dann unser gemietetes Ferienhaus sahen, wussten wir dass es nur noch besser kommen konnte. Wir hatten zusätzlich noch meine Schwägerin mit Ihrem Mann und ihrer gemeinsamen Tochter eingeladen, die zwei Tage Später eintreffen sollten.

Itacaré hat seinen Charme über die Jahre bewahrt und lebt von Fischfang und vom Tourismus. Darüber hinaus ist es als das Hawaii Brasiliens bekannt, da es optimale Surfbedingungen bietet. Es gibt überall kleine Buchten mit Stränden und ausgezeichneten Wellen für die Surfer. Die Kolonialbauten aus der Blütezeit das Kakao-Anbaus im Stadtzentrum sind Zeugen aus der Vergangenheit

Die 4 erholsamen Tage in Itacaré haben sich absolut gelohnt.

Strände und Natur in Itacaré

Äffchen

Äffchen in Küstenregenwald

Die in der Stadt gelegenen Strände Praia da Concha und Praia da Coroinha mit ruhigereme Wasser und guter Infrastruktur.  Nördlich gelegen befindet sich die Praia do Pontal welche mit der Fähre über den Rio Contas erreicht werden kann. Dort gibt es starke Wellen. Weiter südlich kann man die paradiesischen Strände welche ebenfalls für die Surfer geeignet sind erreichen.   Es sind meistens kleinere Buchten die ebenfalls gute Wellen haben, welche entweder zu Fuss oder mit dem Auto besucht werden können.  Dies sind zum Beispiel die Praia do Resende (Palmen, piscinas naturrais, kleine Kioske mit Snacks und Getränke), Praia da Tiririca (kleine Bucht, klassiker zum surfen, idealer Badestrand mit guter Infrastruktur), Praia da Costa (Palmen, weisser Sand, starke Strömung, gut für Fotos, weniger geeignet als Badestrand), Praia da Ribeira (letzter mit dem Auto erreichbarer Strand, gute Infrastruktur, Ausgangspunkt für die Wanderungen zur Prainha, weitere Angebote wie Tiroler und Seilpark in der den Strand umgebenden Mata Atlântica). Von der Praia da Ribeira aus kann man einer der schönsten Strände die Prainha in einer 40 minütigen Wanderung erreichen. Führer können auch gerade an diesem Strand angeheuert werden. Da der Weg durch den Atlantischen Küstenurwald führt und der Weg durch viele schlecht gekennzeichnete Verzweigungen schnell für Verwirrung sorgen kann, ist ein Guide sehr zu empfehlen. Mit 35 BRL (ca 12 CHF) ist dieser durchaus erschwinglich und lohnt sich auf alle Fälle. Unser Guide zum Beispiel führte uns nach der Prainha durch das Naturschutzgebiet Itacaré/Serra Grande sogar noch zur Praia de São José. Dort befindet sich ein Eco Resort welches wunderschön in die Natur eingebettet ist und einmal mehr die Schönheit Brasiliens aufzeigt. Auf unserem Fussmarsch dorthin durften wird Äffchen und Vögel sowie eine kleine Giftschlange beobachten. Für mich persönlich ist dies ein Traum.

Weitere Strände die einen Besuch lohnen und in Kombination von Autofahrt und Fussmarsch zu erreichen, sind Jeribucaçu,

Cocktail in Kakao Bohne

Roska de Cacao

Engenhoça, Havaizinha, Camboinha sowie Itacarezinho welcher ideal zum Schnorcheln und surfen ist. Der letztgenannte Strand wird auch regelmässig von Meeresschildkröten besucht die, dort ihre Eier ablegen.Itacaré bietet neben Stränden und Natur auch Abenteuer wie River-rafting an. Wir hatten uns dafür angemeldet, da jedoch die Saison während unseres Aufenthaltes zu Ende ging, waren nicht genügend Personen für eine Excursion verfügbar und diese demzufolge nicht stattfand. Noch etwas zur Unterkunft: Wir hatten ein Haus gemietet in der Vila Pérola Negra und ich kann nur eins dazu sagen, „es war einfach der Hammer“, sowohl Haus und Personal so wie die Lage waren es einfach Wert dort als Gast beherbergt zu werden. Wir konnten eine sehr schöne Zeit mit unserem Gotti-Meitli und Ihren Eltern verbringen die wir dort hin eingeladen hatten. Sie konnten so auch ein paar Tage Ferienzeit geniessen. Wer sich hier mal umschauen möchte kann auf folgenden Link klicken: Vila Pérola Negra.  In Itacaré gibt es jedoch genügend Unterkünfte für alle Budgets welche auch auf den Seiten der Anbieter wie booking.com gebucht werden können.