Eine Reise durch die kulinarischen Gerichte Brasiliens
Eine Reise durch die kulinarischen Gerichte Brasiliens
Eine Reise durch die kulinarischen Gerichte Brasiliens
Eine Reise durch die kulinarischen Gerichte Brasiliens
Eine Reise durch die kulinarischen Gerichte Brasiliens
Eine Reise durch die kulinarischen Gerichte Brasiliens
Eine Reise durch die kulinarischen Gerichte Brasiliens
Eine Reise durch die kulinarischen Gerichte Brasiliens
Eine Reise durch die kulinarischen Gerichte Brasiliens
Eine Reise durch die kulinarischen Gerichte Brasiliens
Eine Reise durch die kulinarischen Gerichte Brasiliens
Eine Reise durch die kulinarischen Gerichte Brasiliens
Eine Reise durch die kulinarischen Gerichte Brasiliens
Eine Reise durch die kulinarischen Gerichte Brasiliens
Eine Reise durch die kulinarischen Gerichte Brasiliens
Eine Reise durch die kulinarischen Gerichte Brasiliens

Wie in allen anderen Ländern besitzt auch Brasilien eine vielfältige Küche mit einen grossen Reichtum an Gerichten die ihre Wurzeln in der indianischen, afrikanischen und portugiesischen Kultur hat. Da Brasilien sich auf verschiedene Klimazonen verteilt, sind je nach Region verschiedene Gemüse- und Früchtesorten sowie Gerichte aufzufinden. Dies gilt unter anderem auch für Gewürze und Fisch. Deshalb ist eine Reise durch Brasilien auch für Freunde der Esskultur ein Abenteuer.

Beginnt man den Tag in Brasilien mit einem üppigen Café de Manhã in der Pousada an, fällt einem die Reichhaltigkeit an den Frühstücksbuffets auf. Verschiedene Brotsorten, Kuchen, Früchte und Fruchtsäfte, Käse, Aufschnitt, gebratene Eier, Marmeladen, Gebäcke und weitere Köstlichkeiten warten auf die hungrigen Mägen.

Ach ja die ach so bekannte Espresso Maschine sucht man vielfach vergebens und gibt es nicht in allen Restaurants. Während meiner ersten Reise in Brasilien musste ich diese schmerzhafte Erfahrung als ausgesprochener Kaffee-Liebhaber machen und suchte in Cabo Frio eine geschlagene Stunde nach einem Ort welcher den Kaffee in europäischer Art mit der Espresso Maschine serviert. In einem ReidoMate wurde ich dann fündig und erlebte dann sogleich die Kraft und das Aroma des brasilianischen Espressos welche sich mit einem leichten Herzrasen nach der zweiten Tasse manifestierte.

Trotzdem muss man nirgendwo auf den sogenannten Cafezinho verzichten, dem typischen brasilianischen Filterkaffee der ebenfalls köstlich ist.

Moqueca, Feijoada, Rodizio, Pão de Queijo, Vatapá, Acarajé, Linguiça Caseira Frita, Carurú……die Variationen der Gerichte sind enorm.

Vom Bohneneintopf bis zum Süssgebäck, Brasiliens Gerichte

Für mich gehört es jeweils zu den grössten Highlights an einem paradisischen Strand in der nähe einer Barraquinha zu sonnen und sich eine berühmte bahianische Moqueca servieren zu lassen. Dazu eine Caipirinha oder eine Skol trinken und dem bunten treiben am Strand beizuwohnen. Die Moqueca ist ein Fischeintopf welcher mit Palmöl und Kokusnussmilch in verschiedenen Variationen und je nach Region spezifisch zubereitet wird. Sie wird meistens mit Reis, Fejiao doce, Salat, pirão (Maniokbrei), Farofa (Maniokmehl) und weiteren Beilagen serviert.

Die Feijoada ist das brasilianische Nationalgericht schlechthin. Der deftige Bohneneintopf wurde einst von den afrikanischen Sklaven aus gesammelten Essensresten der Herrenhäuser zubereitet. Zu den schwarzen Bohnen werden Fleisch, Würste mit gewürzen stundenlang gekocht. Auch hier wird wiederum mit Farofa und Reis sowie weiteren Beilagen serviert. Früher wurde auch Magen, Schweineohren und -schwänze mitgekocht. Die Feijoada ist köstlich wenn auch wie das Schweizer Käsefondue schwer im Magen liegend. Man sollte also nicht unbedingt grosser körperlicher Aktivitäten unmittelbar nach einer Feijoada nachgehen.

Der Rodizio ist ein absolutes muss bei einem Brasilienbesuch. Beim Rodizio laufen Kellner mit einem Fleischspiess herum und schneiden und servieren das Fleisch dem Gast direkt am Tisch. Die Fleischspiesse sind mit den verschiedensten Fleischsorten bestück und am Buffet lassen sich selbständig die Beilagen auswählen. Den Rodizio gibt es meistens in extra dafür gemachten Restaurants oder in den Churrascarias an gewissen Wochentagen und wird à discrétion angeboten.

Selbstverständlich gibt es noch viele weitere brasilianische Gerichte und Spezialitäten von denen wir immer wieder die eine oder andere auf diesem Blog vorstellen.

Auch bezüglich Süssigkeiten gibt es eine lange Liste an brasilianischen Spezialitäten die es auszuprobieren gilt. Fasziniert bin ich von den verschiedenen Kuchen die angeboten werden. Die Docinhos de Coco, Quindim oder Brigadeiro sind landestypische Süssgebäcke.

Gerichte Pamonha

Pamonha

Gerichte

Süssigkeiten

Die Pamonha ist eine aus Mais hergestellte und gekochte Paste welche in Maisblättern eingewickelt ist. Es gibt sie in verschiedenen Variationen und können süss oder gesalzen sein. Weitere Süssigkeiten sind die Cocadinha, Cocada de Coco, Bolo de Milho, Bolo de Aipim, Pudim de leite condensado ………

 

Gerichte

Caipirinha

Cachaça, Cerveja und Batidas  sind beliebte Getränke in Brasilien. Doch das aller erste Getränk welches ich wenn immer möglich nehme sobald wir in Brasilien gelandet sind, ist die Água de Côco. Das Kokusnuss-Wasser ist sehr erfrischend und die Kokusnuss am Strand direkt gepflückt und zubereitet. Das Bier in Brasilien ist obwohl gleichstark vom Alkoholgehalt, leichter im Geschmack. Woran das liegt kann ich nicht sagen, aber ich habe das Gefühl, dass das Bier mit mehr Kohlensäure versehen ist. Bekannte Marken sind Antártica, Brahma, Skol, Nova Skin, Bohemia und weitere.  Der wohl bekannteste aus Brasilien stammende Drink ist die Caipirinha. Der aus Cachaça (Zuckerrohrschnaps) gemachte Cocktail wird mittlerweile weltweit Getrunken und ist sehr beliebt. Es werden nicht nur Limetten sondern auch andere Früchte für die Zubereitung verwendet. Die Cachaça die normalerweise bei uns in Europa verwendet wird ist meit Pitú oder 51, nicht gerade die Besten. Richtig gute Cachaça kann man auch pur trinken und sie lässt sich von mir aus gesehen mit einem guten Grappa vergleichen. Die Batidas sind ebenfalls brasilianische Mixgetränke aus Fruchtsäften und Cachaça sowie manchmal auch mit Condensmilch und Zucker verfeinert.

Zuletzt darf man die vielen Fruchtsäfte nicht vergessen die es gibt und um einiges besser und gesünder sind als die bei uns bekannten künstlich aufgepimpten Säfte (man verzeihe mir diesen Ausdruck). Ach Ja und Süssgetränk Guaraná welches aus der gleichnamigen Koffeinhaltigen Frucht besteht darf hier auch zu den brasilianischen Getränken gezählt werden.