Photo credit: emarquetti via Foter.com / CC BY-SA

Die brasilianische Kultur ist einzigartig und hat in vielen Bereichen einen grossen Einfluss. Man denke hier nur an die brasilianische Musik die seinesgleichen sucht. Bossa Nova, Samba, Foho, Axe….. heissen nur einige Musikstile. Ganz zu schweigen vom enormen Einfluss der brasilianischen Musik auf den Latin Jazz.

Die brasilianische Kultur

Doch auch ausserhalb der Musik ist die brasilianische Kultur allgegenwärtig. Carneval, die Tele-Novelas, Tanz, Theater, der Körperkult und nicht zuletzt der Jeitinho Brasileiro machen die Brasilianer zu etwas ganz Besonderem.

Die brasilianische Lebenseinstellung, das Denken der Brasilianer, der Umgang mit alltäglichen Problemen und die teilweise extremen Gegensätze, machen dieses Land zu einem spannenden Erlebnis. Der Sport nimmt in Brasilien einen hohen Stellenwert ein. Manch brasilianischer Spitzensportler hat in der Welt schon von sich reden gemacht und das nicht nur im Fussball.

Die Religion spielt in Brasilien ebenfalls eine zentrale Rolle. Viele verschiedene Glaubensgemeinschaften haben sich gebildet wobei die Katholiken mit über 90% Anteil die grösste Glaubensgemeinschaft sind und Brasilien somit zum grössten katholischen Land der Welt machen. Jedoch hat die katholische Kirche zunehmend Verluste von Gläubigen zu verbuchen. Viele Glaubensrichtungen haben sich gebildet. Man findet Sekten und protestantischen Kirchen. Zusätzlich sind durch die afrobrasilianische Kultur Religionen wie Candomblé etc… weit verbreitet.

Der Jeitinho Brasileiro sucht weltweit seines gleichen, mit der brasilianischen Gelassenheit und der brasilianischen Improvisationskunst schaffen es die Brasilianer für jedes Problem eine Lösung zu finden.

 

Ein paar Daten über Brasilien

Sicherlich kann man sagen, dass die Geschichte Brasiliens nicht minder interessant ist als die europäische. Um 1494 wird durch den Vertrag von Tordesillas Aufgrund eines Gesuchs der Spanier die neu entdeckte Welt in spanische und portugiesische Besitz- u. Entdeckungsräume aufgeteilt. Portugal erhält das Gebiet westlich der Demarkationslinie die etwa 46° w.L. verläuft.

brasilianische Kultur

Photo credit: Sohrab Amid-Hozour via Foter.com / CC BY

Der Spanier Vicente Yáñez Pinzón entdeckt 1499 die Mündung des Amazonas. Um 1500 wird dann Brasilien durch den Portugiesen Pedro Álvares Cabral entdeckt. Er legt in der Nähe von Porto Seguro an. Der Name Brasilien entsteht durch den Handel mit dem beliebten brasilianischen roten Bauholz „Pau Brasil“. Was von da an bis Heute alles geschehen ist, werden wir in einer kurzen tabellarischen Aufstellung auf der Seite Geschichte aufführen.

Das fünftgrösste Land der Welt hat eine Fläche von 8’511’996 Quadratkilometer. Brasilien ist das grösste Land Südamerikas in welchem über das ganze Land hinweg Portugiesisch gesprochen wird. In allen anderen südamerikanischen Ländern ist Spanisch die Hauptsprache. Das Land hat heute mittlerweile 198.7 Mio Einwohner (Stand: 2012).

Es ist eines der fruchtbarsten Länder und verfügt über enorme Reserven an Rohstoffen verschiedenster Art. Brasilien erzielt wirtschaftlich ein sehr hohes Bruttosozialprodukt und gehört damit zu den Industrienationen. Es ist das wirtschaftlich bedeutendste Land in Lateinamerika und ist eines der am stärksten industrialisierten Länder des amerikanischen Kontinents. Brasilien gelang es wie einigen anderen sogenannten Schwellenländern die Weltwirtschaftskrise welche 2008 begann besser wegzustecken als viele erste Weltländer.