Reisedokumente

Auch bei einer Brasilienreise gibt es gewisse Dokumente wie bspw. Reisepass an die man bei den Reisevorbereitungen denken sollte. Finde im folgenden Informationen die dir diesbezüglich bei dei deinen Reisevorbereitungen behilflich sein können.

Reisepass

Ein notwendiges Reisedokument ist natürlich der Reisepass. Wie jedes Land hat auch Brasilien Vorgaben. So muss der Pass noch 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein. Deutsche, Österreichische sowie Schweizer Staatsbürger benötigen für einen Aufenthalt von 90 Tagen kein Visum.

Aufenthaltsverlängerung

Es ist möglich den Aufenthält um weitere 90 Tage auf die max. 180 Tage durch die Policia Federal verlängern zu lassen. Man benötigt dazu den Reisepass und ein Doppel der Cartao de entrada/saida. Die Papiere kann man in jeder Bundeshaupstadt und an den brasilianischen Grenzübergängen vorlegen.

Manchmal muss zusätzlich noch genügend Liquidität im Sinne von Kreditkarten oder Reisechecks ausgewiesen werden können. Zudem kann es sein, dass noch ein Formblatt (DARF) vorgelegt werden muss. Dieses kann man in jedem Schreibwarengeschäft (papeleria) beziehen. Nach dem Ausfüllen des Formblattes ist bei einer Bank eine Gebühr einzuzahlen. Danach kann man das von der Bank quittierte Formular bei der Policia Federal vorlegen.

Alleinreisende Väter/Mütter mit Kindern

Sie sollten in einem solchen Fall eine vom anderen Elternteil unterschriebene und ins Portugiesische übersetzte Einverständniserklärung mitführen. Zusätzlich sollte sie von einem Notar beglaubigt sein.

Internationaler Impfpass

Im Falle, dass die Reise in ein gelbfiebergefährdetes Gebiet geht, benötigt man ein gültigen Impfpass der die Gelbfieberimpfung bescheinigt. Dasselbe gilt wenn man aus einem südamerikanischen Drittland einreist in dem ebenfalls das Gelbfieber existiert.

Internationaler Führerschein

Will man ein Auto oder Motorrad in Brasilien fahren, so benötigt man einen internationalen Führerschein. Auf jeden Fall muss noch der nationale Führerschein mitgenommen werden. Es kommt nämlich vor, dass die brasilianische Verkehrspolizei den internationalen Führerschein nicht anerkennt. Das kann ich nur schon aus persönlicher Erfahrung bestätigen. Wobei bei mir war es nur während einer Verkehrskontrolle bei der sie zusätzlich meinen nationalen Führerschein sehen wollten.

Einen zusätzlichen Vorteil ergibt sich daraus, dass man mit 2 Passfotos dem Pass und internationalen Führerschein sich beim DETRAN (Departamento Estadual de Trânsito) einen für ein halbes Jahr gültigen brasilianischen Führerschein ausstellen lassen kann. DETRAN ist die Verkehrsbehörde im jeweiligen Bundesstaat und hat in jedem Staat Büro’s/Schalter die öffentlich zugänglich sind. Dies ist vor allem Empfehlenswert wenn man für einige Monate in Brasilien unterwegs ist.