Taxi

Photo credit: Rodrigo Soldon 2 via Foter.com / CC BY-ND

Photo credit: Rodrigo Soldon 2 via Foter.com / CC BY-ND

Hier in Europa ist man es sich mehrheitlich gewohnt, dass in Städten oder auch die Verbindungen von wichtigen Städten und Orten durch ausgefeilte Transportmöglichkeiten des öffentlichen Verkehrs realisiert werden. In Brasilien ist die Erschliessung durch den Zugverkehr sehr schlecht bis nicht existent. In manchen grösseren Städten wie Sao Paulo und Rio kann man neben dem Bus und dem Auto noch auf die Metro zurückgreifen. In Städten wie Salvador entwickelt sich jedoch die Konstruktion einer Metro zu ewigen Herausforderung deren Erstellung mehr als 10 Jahre angedauert hat. Doch was hat dies nun mit Taxis zu tun? Durch den Mangel an Alternativen steigt die Bedeutung der Taxis enorm an. Man trifft sie überall an und signalisiert einem fahrenden leeren Taxi mit ausgestrecktem Arm, dass man den Taxiservice beanspruchen möchte. Am günstigten sind die normalen weissen Taxis (in Rio gelb). Am Ende der Fahrt errechnet der Chauffeur anhand einer Preistabelle. Wochentags ist der Taxameter auf Bandera 1 eingestellt. An Wochenenden, Feiertagen und in der Nacht von 22.00 bis 6.00 kommt die Bandera 2 zum Zug welche wesentlich teurer ist. Bei Fahrten aus dem Stadtzentrum hinaus gibt es festgelegte Zonen bei deren überschreiten der Taxifahrer auch tagsüber auf die Bandera 2 schalten darf. Zeittaktung und die zugehörigen Tarife variieren von Bundesstaat zu Bundesstaat. Generell möchte ich noch hinzufügen, dass es am Besten ist, sich vor Antritt der Fahrt über den ungefähren Preis informiert oder gar einen Fixen Preis abmacht.

Photo credit: WikiMapa via Foter.com / CC BY

Photo credit: WikiMapa via Foter.com / CC BY

Airporttaxis stehen vor dem Flughafen bereit und können an einem Stand (bilheteria) zu einem festen Preis gebucht werden. Meistens sind sie etwas teuerer. Funktaxis sind teuerer als die anderen Taxis, verfügen jedoch aber über eine Klimaanlage und sind sehr sicher. Deren Beanspruchung ist vor allem auch Nachts und in unsicheren Gegenden zu empfehlen. Sie haben meistens feste Standorte. Mototaxis bieten in jeder Stadt ihre Dienste an. Im Vergleich zu den Autotaxis sind sie einiges billiger. Manchmal sind sie auch die einzig nachfliegende Lösung. Jedoch sollte man auch immer den Sicherheitsfaktor im Strassenverkehr bedenken. Bei einem Motorradfahrer hinten drauf zu sitzen und im hektischen Verkehr an einen Zielort zu gelangen, birgt einige Gefahren. Im Grossen und Ganzen sind Taxis eine sehr gute Fortbewegungsalternative in Brasilien und manchmal auch die einzige Lösung um an einen Ort zu gelangen. Obwohl sie doch teurer als die Stadtbusse sind, lohnt sich deren Benutzung oft.